Jan Uwe Kromminga
1. Vorsitzender
Bürgernähe, Kompetenz, Innovation


Nach diesen Vorgaben gestaltet die CDU-WOL das Leben in WOL.

Die CDU-Westoverledingen ist eine Partei , in der junge dynamische Mitglieder mit erfahrenen Politikern und Fachleuten zum Wohl der Gemeinde in unterschiedlichen Ausschüssen und Gremien intensiv zusammenarbeiten..

Wir machen Politik als Bürger für Bürger. Für die weitere positive Entwicklung und einen dauerhaften Fortschritt in unserer Gemeinde , dafür setzen wir uns - auch in unsere Freizeit -  gerne ein.







Vielen Dank für Ihren Besuch und auf bald!




 
11.07.2017
CDU-Bezirksverband bei ENNEATECH in Großefehn
 "Ich kenne einige Betriebe in Ostfriesland, die ihre Produkte in die USA exportieren. Aber die ENNEATECH AG in Großefehn ist wahrscheinlich das einzige mittelständische Unternehmen, das Rohstoffe in großem Stil aus Amerika importiert." Diese Einschätzung gab CDU-Bezirksvorsitzender Reinhard Hegewald nach einem Besuch des Unternehmens ab, das zu einem der führenden Herstellern von Kunststoffgranulaten zählt. Das Unternehmen bezieht Synthetikfasern in großen Mengen vor allem aus dem US-Bundesstaat Georgia, wo diese Stoffe in der Textilindustrie anfallen. 

15.06.2017
Bundestagskandidat kritisiert Tourismusbeauftragte Gleicke
 CDU-Bundestagskandidat Reinhard Hegewald strebt einen Sitz im Tourismusausschuss des Deutschen Bundestages an, falls er im September in das deutsche Parlament gewählt werden sollte. Dies sagte der CDU-Politiker auf einer Mitgliederversammlung der Juister CDU. "Ostfriesland ist mit mehr als zwei Millionen Gästen und fast 15 Millionen Übernachtungen pro Jahr eine der wichtigsten Tourismusregionen in Deutschland, hat aber keinen Vertreter im Tourismusausschuss des Bundestages", so Hegewald. Das wolle er ändern. "Der Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren in Ostfriesland, Niedersachsen und Deutschland und deshalb braucht er eine bessere Lobby in Berlin." Heftig kritisierte er vor der Juister CDU die Beauftragte der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus, die Parlamentarische Staatssekretärin Iris Gleicke von der SPD. "Ich habe die für den Tourismus zuständige Staatssekretärin aus dem Bundeswirtschaftsministerium in dieser Wahlperiode nicht ein einziges Mal in Ostfriesland gesehen", ärgerte sich Hegewald. Unverständlich ist für ihn auch, dass die ostfriesische SPD und deren Vertreter sie nicht in die touristische Hochburg Ostfriesland geholt hätten. "Das muss sich in der nächsten Wahlperiode dringend ändern", so Hegewald. "Der Tourismus braucht Fürsprecher in Berlin, die ihre Aufgabe ernst nehmen.


15.06.2017
CDU-Politiker besuchten Auricher Einrichtung
 CDU-Bundestagskandidat Reinhard Hegewald und CDU-Landtagskandidat Folker Diermann haben den Auricher Hospiz-Verein besucht. Sie ließen sich die Einrichtung an der Hasselburgerstrasse von Horst Feddermann und Dr. Albrecht Kottmeyer vom Vereinsvorstand zeigen. "Alles hell und modern. Das ist ein Quantensprung gegenüber dem Haus in der Großen Mühlenwallstrasse, in dem der Verein bis vor zwei Jahren ansässig war", so Hegewald. Er geht davon aus, dass die Bedeutung der Hospizarbeit durch den steigenden Anteil Älterer in der Bevölkerung in den nächsten Jahren stark zunehmen werde. Feddermann und Kottmeyer dankten der Stadt Aurich für die Gestellung des Hauses. Die Sachkosten würden überwiegend durch Spenden getragen. Für Diermann hat der Auricher Verein eine Bedeutung, die weit über die Stadt hinausgehe. Denn sie werde von Menschen aus ganz Ostfriesland genutzt. Feddermann und Kottmeyer sprachen gegenüber den beiden CDU-Politikern die Finanzierung der Hospiz-Arbeit durch die Krankenkassen an. "Hier würden wir uns eine noch größere Unterstützung wünschen". Hegewald und Diermann wollen dies bei Gesprächen mit den Kassen ansprechen.


15.06.2017
Bundeskanzlerin und Spitzenkandidat in Neuharlingersiel
 Die Vorsitzende der CDU-Deutschlands, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, und Niedersachsens CDU-Spitzenkandidat für das Amt des Ministerpräsidenten kommen nach Ostfriesland. Dies teilte Ostfrieslands-CDU-Bezirksvorsitzender Reinhard Hegewald gestern mit. "Ich freue mich sehr, dass Merkel und Althusmann Ostfriesland zusammen besuchen", so Hegewald. "Wir erwarten beide am 14. Juli um 14 Uhr in Neuharlingersiel". Ab 13 Uhr werde es im Hafen des Sielortes ein maritimes Vorprogramm geben. Hegewald bewertet die Anwesenheit beider Spitzenpolitiker als Ehre und Auszeichnung zugleich für Ostfriesland. Er rechnet bei dem öffentlichen Auftritt von Merkel und Althusmann in Neuharlingersiel mit mehreren tausend Zuhörern. In 2013 habe die Bundeskanzlerin Neuharlingersiel besucht. Zuvor sei sie damals auf Borkum gewesen. In 2009 habe sie Norderney einen Besuch abgestattet. 


02.06.2017
CDU Leer erkundigt sich vor Ort über Emsfähranleger und Tidespeicherbecken in Coldemüntje

Bevor es losgeht, wollen wir wissen wo Klei, Muttererde und Sand gelagert werden und wie das Baggergut abtransportiert werden soll. Ein Naturschutzprojekt darf nicht zur Belastung für die Anwohner werden“, stellt der CDU Kreisvorsitzende Dr. Burkhard Wallesch fest. Zusammen mit den Mitgliedern des Vorstandes der CDU im Landkreis Leer erkundigte sich Wallesch jetzt über den geplanten Tidepolder in Coldemüntje. Aus diesem Grund wurde die Vorstandssitzung kurzerhand auf die Deiche Westoverledingens verlegt. Hier konnten sich die Christdemokraten ein Bild von der geplanten Maßnahme des Masterplans Ems machen und sich gleichzeitig über Anleger und Probleme einer möglichen Emsfähre informieren.  


10.07.2017
Weder den Kampf gegen den internationalen Terrorismus, noch die Bekämpfung von Klimawandel, Krankheiten, Flucht und Vertreibung oder das Vorgehen gegen Steuerflucht können einzelne Staaten im Alleingang lösen. Es sei daher „gut und wichtig“ gewesen, dass der G20-Gipfel in Hamburg stattgefunden habe, sagte CDU-Generalsekretär Peter Tauber nach den Gremiensitzung der CDU Deutschlands in Berlin.
04.07.2017
Beim europäischen Trauerakt in Straßburg hat Bundeskanzlerin Angela Merkel den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl als einen "den Menschen zugewandten Weltpolitiker" gewürdigt. https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2017/06/2017-07-01-merkel-trauerakt-altkanzler-kohl.html
03.07.2017
„Unser Zukunftsprojekt für Deutschland heißt: Wohlstand und Sicherheit für alle“, sagte die CDU-Vorsitzende Angela Merkel bei der Vorstellung des Regierungsprogramms der Union am Montag im Konrad-Adenauer-Haus. Gemeinsam mit dem CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer präsentierte Merkel das 76-seitige Programm für die kommende Wahlperiode 2017 bis 2021. Die Vorstände von CDU und CSU haben das Programm am Montag in einer gemeinsamen Sitzung in Berlin beschlossen.
Impressionen
News-Ticker
Termine
CDU Landesverband
Niedersachsen
Ticker der
CDU Deutschlands